Indien – ich glaubs nicht . . .

Was erst so weit schien, ist nur Wirklichkeit. Angekommen! Herzlich empfangen! Gestaunt!

Nach 2 Flügen ohne Probleme, bin ich nun, 22 Stunden nach Abreise aus Soest, in Udaipur gelandet. Nach dem herzlichen Empfang durch den Fahrer des Teams von Green Lion, geht es jetzt 50 Minuten mit dem Auto in Richtung Quartier/Udaipur. – und schon geschieht es – blankes Staunen über die Fahrweise meines “Chauffeurs” und den Gegebenheiten, die sich auf dieser Straße abspielen. Alle erdenklichen Regelungen, die zur Sicherung der Verkehrsteilnehmer erfunden worden sind und in vielen Ländern ihre Anwendung finden, sind hier von irgendjemanden für überflüssig erklärt worden.

Somit besser zur Seite schauen. Hier nimmt das Wundern seinen Lauf. Auf der gesamten Strecke leben am Straßenrand Menschen unter Bedingungen, wie ich sie mir nicht vorstellen konnte. Ein buntes, farbenfrohes Treiben, laut, stickig, eigentlich unwirklich . . .

Indien halt – ich freue mich endlich hier zu sein.